» MAXI in den Printmedien


Ende Juni bekommt Max Besuch von einem Redakteur der Stuttgarter Zeitung.
Er hat einen Bericht über das "Leben im Wachkoma" in der Planung und ist
bei seinen Recherchen auf das Schicksal von Maxi und seiner Familie aufmerksam
geworden.

Der sehr gute, ausführliche  Bericht erscheint wenige Tage später auf der Seite 3
der Samstagsausgabe der
 

 

Am 17.11.2008 fand in Vaihingen/Enz ein Informationsabend zu Masern und
Impfung
statt. Eingeladen hatte das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigsburg.
Referenten waren: Dr. med. Heinrich Haug, ehemaliger Chefarzt der Ludwigsburger
Kinderklinik, Dr. med.  Arnold Schwarz, Kinderarzt in Enzweihingen und  Dr. Uschi
Traub, verantwortlich für die Gesundheitsförderung im Landratsamt Ludwigsburg.

Zum Referat von Dr. Haug, welches wichtige Informationen zu Masern und Impfen
behandelte, geht es hier.



Vor dem Hintergrund der aktuellen Masernfälle in Baden-Württemberg und Bayern,
der 3. Europäischen Impfwoche und im Vorfeld der Veröffentlichung des Aktionsplans
des bayerischen Gesundheitsministeriums zur Erhöhung der Impfrate bei Masern (s.u.),
fand auch eine breite Berichterstattung über Maxi's Schicksal statt.

Über Maxi's Schicksal und Geschichte wurde bereits in 2007 immer wieder berichtet.
Ausgelöst von den großartigen Hilfsinitiativen des Eishockeyclubs Bietigheim
Steelers aus dem Februar 2007, gab es in der Folgezeit viele engagierte und
spontane Aktivitäten, um Maxi und seiner Familie zu helfen.


=> Berichte über Max aus 2007 in Zeitungen, Internet, etc. findet Ihr hier.



» MAXI im TV und Radio

Zum Abspielen der hier abgelegten Video-Sequenzen ist zum Teil ein XViD/DiVX-Codec erforderlich.
Die Beiträge entweder mit rechter Maustaste herunterladen: "Ziel speichern unter..." oder durch  Doppelklick
auf die linke
Maustaste direkt starten (wenn entsprechendes Codec installiert ist).

Die nicht enden wollenden Masernerkrankungen im Süden von Deutschland und
in den Nachbarländern Österreich und Schweiz führen zu kontinuierlicher Bericht-
erstattung in den Medien über die Risiken des Nicht-Impfens gegen Masern.

Hier eine Auswahl:
Der bayerische Gesundheitsminister Otmar Bernhard hatte am 23.04.2008 im
Rahmen der 3. Europäischen Impfwoche und aus Anlass der aktuellen Masern-
Infektionswelle in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz einen neuen
Maßnahmenplan
zur Verbesserung des Impfschutzes in Bayern vorgestellt.
Maxi's Eltern waren als Gäste zur Pressekonferenz nach München eingeladen.

Die Berichte darüber findet Ihr in den nachstehenden Videos:

Im Rahmen der 2. Europäischen Impfwoche in Berlin vom 16.-21.04.2007 hatte es
ebenfalls bereits Filmbeiträge zu Max' Schicksal und Geschichte gegeben.

Aktualisiert: 05.05.08, 0:30